p +49 6206 9462690

Bitte klicken Sie nicht auf den untenstehenden Link, wenn Sie eine E-Mail wie diese erhalten: Betreff: WordPress fatal error – database connection lost Inhalt: Message from WordPress, DATE/TIME Fatal error on your wordpress site. wp-cron.php: ERROR: Opening connection to database, ADO error: Unspecified error MYSQL Server does not exist or access denied. To resolve this issue, please, please logged in your Administration panel, using this URL: http://IP-ADRESSE/wp-login.php?redirect_to=http%3A%2F%2FDEINEDOMAIN.TPD%2Fwp-admin%2F&reauth=1

Damit alle Titel bei PS Auto Sitemap in der richtigen Sprache dargestellt werden können, muss eine kleine Modifikation vorgenommen werden. In der Datei ps_auto_sitemap.php muss in der Zeile 233 folgender Abschnitt esc_html( $post[‚post_title‘] ) hiermit ersetzt werden: esc_html( qtrans_useCurrentLanguageIfNotFoundUseDefaultLanguage($post[‚post_title‘]) )

Hier werden viele Irrtümer von Office 365 für Unternehmen geklärt. Office 365 ist eine kostengünstige Alternative zu Office 2013.

Ziel ist es verschiedene Webprojekte unter unterschiedlichen lokalen Adressen verfügbar zu machen: http://webdesign.localhost http://webentwicklung.localhost Windows 7 hosts-Datei editieren Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Rechtsklick auf Editor Als Administrator ausführen C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts öffnen Die hosts Datei um folgende Punkte ergänzen: 127.0.0.1 localhost 127.0.0.1 webdesign.localhost 127.0.0.1 webentwicklung.localhost XAMPP/Apache für Virtual Hosts konfigurieren Wechsel zu XAMPP Konfigurations-Ordner INSTALLATIONS_PFAD/xampp/apache/conf/extra Datei httpd-vhosts.conf um folgende Informationen ergänzen NameVirtualHost 127.0.0.1:80 <VirtualHost *> DocumentRoot INSTALLATIONS_PFAD/xampp/htdocs # Pfad muss angepasst werden ServerName localhost </VirtualHost> <VirtualHost *> DocumentRoot „INSTALLATIONS_PFAD/xampp/htdocs/webdesign“ # Pfad verweist auf Projekt-Ordner ServerName webdesign.localhost DirectoryIndex index.php <Directory „INSTALLATIONS_PFAD/xampp/htdocs/webdesign“> AllowOverride All Allow from All </Directory> </VirtualHost> <VirtualHost *> DocumentRoot „INSTALLATIONS_PFAD/xampp/htdocs/webentwicklung“ # Pfad verweist auf Projekt-Ordner ServerName webentwicklung.localhost DirectoryIndex index.php <Directory „INSTALLATIONS_PFAD/xampp/htdocs/webentwicklung“> AllowOverride All Allow from All </Directory> </VirtualHost> Apache neustarten Gestestet mit: Windows 7 mit Service Pack 1 Apache Friends XAMPP (Basispaket) version 1.7.3

Das WordPress Plugin PHPEnkoder bietet einen guten Spam-Schutz für E-Mail Adressen auf der Website. Leider funktioniert das Plugin nicht im Zusammenspiel mit dem Plugin Improved Include Page, welches den Inhalt einzelner WordPress Seiten auf anderen Seiten oder Artikeln durch einen Shortcode darstellen kann. Das Plugin ist sehr praktisch, da hierdurch wiederkehrender Text auf verschiedenen Seiten durch einmalige Änderung automatisch auf allen Seiten oder Artikeln korrigiert wird. Um beide Plugins gemeinsam auf einer Website laufen lassen zu können, muss in der Datei iinclude_page.php vor die Zeile $content = apply_filters(‚the_content‘, $content); die Zeile enkoder_manage_filters(‚remove_filter‘); gesetzt werden. Zusätzlich muss nach der Zeile $out .= $content; noch die Zeile enkoder_manage_filters(‚add_filter‘); eingefügt werden, damit der Spam-Schutz für E-Mail Adressen wieder funktioniert.